Chasing Team

Chasing Team

dortmund.de

Kürzlich

Was man während eines Stromausfalls beim Hurrikan tun sollte

Was man während eines Stromausfalls beim Hurrikan tun sollte

Einen Stromausfall hat sicherlich jeder schon einmal erlebt. Plötzlich gehen die Lichter aus und das Slotnite Casino stürzt ab. Meistens dauert so ein Stromausfall in der Regel in unserer Gegend nicht besonders lange, und das Problem kann schnell behoben werden. Doch wie sieht es in […]

Über die Atlantische Hurrikansaison 2019

Über die Atlantische Hurrikansaison 2019

Die Atlantische Hurrikansaison 2019 ist ein Ereignis in der jährlichen tropischen Wirbelsturmsaison auf der Nordhalbkugel. Die Saison begann offiziell am 1. Juni 2019 und endet am 30. November 2019. Diese Daten beschreiben historisch den Zeitraum in jedem Jahr, in dem sich die meisten Hurrikans bilden, […]

Ausmaße der Zerstörung des Hurrikans Sandy in New Jersey, 2012

Ausmaße der Zerstörung des Hurrikans Sandy in New Jersey, 2012

Der Hurrikan Sandy traf New Jersey am 29. Oktober 2012. Er richtete wirtschaftlichen Schaden in Höhe von 70 Milliarden US-Dollar an. Es war der viertschlimmste Sturm in der Geschichte der USA. Der Sturm beschädigte oder zerstörte mindestens 650.000 Häuser, während 8 Millionen Einwohner ohne Strom blieben.

Was Sandy so gefährlich machte

Pünktlich zu Halloween 2012 erreichte Sandy die Ostküste. Der „Frankensturm“, wie der Hurrikan vom Nationalen Wetterdienst genannt wurde, kombinierte einen Hurrikan der Kategorie 1 zum Saisonende mit einer Kaltfront und einem zweiten Sturm und verwandelte sintflutartigen Regen in Schnee. Noch bevor Sandy landete, war er der größte tropische Sturm im Atlantik. Es erreichte 1500 Kilometer im Durchmesser und mit den 200 km / h starken Winden drückte das Monster nach Norden in Richtung Pennsylvania und New York State. Die Sturmflut traf einen 400 Kilometer langen Abschnitt der Ostküste.

Der Sturm wurde durch ein drittes Wettermuster, das als Nordatlantikoszillation bekannt ist, in die Vereinigten Staaten gedrängt. Als es an Land kam, nahm es mehr Feuchtigkeit vom Golfstrom auf. Um die Sache noch schlimmer zu machen, landete Sandy pünktlich zum Vollmond. Das Timing erzeugte Sturmfluten, die höher als normal waren. Als der Sturm die Kaltfront traf, verwandelte sich der Regen in Schnee. Das brachte Schneesturmbedingungen mit sich und ließ auf West Virginia, Kentucky und North Carolina Schnee fallen.

Stromausfälle und Brände

Sandy traf die Kraftwerke hart. Mehr als 8 Millionen Menschen waren ohne Strom, da Stationen überflutet wurden und Bäume auf Stromleitungen fielen. Dies schloss viele Krankenhäuser ein. NYU Langone und Coney Island wurden evakuiert. Lower Manhattan war völlig dunkel. Mindestens 90% von Long Island waren ohne Strom.

Sandy verursachte mehr als 20 Brände im Großraum New York. Trotz der Bemühungen von mehr als 200 Feuerwehrleuten wurden mehr als 80 Häuser zerstört. Sandy hatte auch die New Yorker Börse zum ersten Mal seit 27 Jahren seit dem Hurrikan Gloria geschlossen.

Transport lahmgelegt

Da Sandy einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt erreichte, beeinträchtigte dies den Transport erheblich.

  • Mehr als 15.000 Flüge nach New York und zu anderen Flughäfen an der Ostküste wurden gestrichen. Alle drei New Yorker Flughäfen waren geschlossen.
  • New Yorker U-Bahnen waren mit Meerwasser überflutet und blieben tagelang geschlossen. Dies war der schlimmste Schaden in der 108-jährigen Geschichte der U-Bahn.
  • Schienenverkehr und Bussysteme waren außer Betrieb, Brücken wurden geschlossen.

Sandy im Vergleich zu anderen großen Stürmen

Sandy war ein Sturmereignis, bei dem 50 Millionen Menschen in Gefahr waren. Tragischerweise starben 72 Menschen an den Folgen des Hurrikans als unmittelbare Ursache. Weitere 87 Todesfälle traten aufgrund von Unterkühlung aufgrund von Stromausfällen, Kohlenmonoxid-Vergiftung und Unfällen während der Reinigung auf.

Der schlimmste Hurrikan in der Geschichte der USA war der Hurrikan Katrina, ein Sturm der Kategorie 3. Es kostete die Wirtschaft zwischen 160 und 250 Milliarden Dollar. 1.836 Menschen starben.

Der zweitschädlichste war Hurrikan Harvey. Dieser Sturm der Kategorie 4 traf Texas am 25. August 2017. Er verursachte Schaden in Höhe 125 Milliarden US-Dollar und tötete 70 Menschen.

Der zweitschädlichste Hurrikan, Maria, verwüstete Puerto Rico am 20. September 2017 und verursachte 90 Milliarden US-Dollar an Schaden. Die Zahl der Todesopfer betrug 2.975. 

Beste Apps, mit denen man Naturkatastrophen auf Reisen vermeiden kann

Beste Apps, mit denen man Naturkatastrophen auf Reisen vermeiden kann

Es ist Urlaubszeit. Langsam lässt sich der Sommer in Deutschland blicken und man kann sich auf das Reisen und Zeit mit den Liebsten freuen. Um die Ferienzeit noch angenehmer zu gestalten, gibt es natürlich viele Hilfsmittel, Apps, Spiele und Tricks. Der Wetterbericht ist wohl die […]

Zerstörerische Wut: Die schlimmsten Stürme in Las Vegas

Zerstörerische Wut: Die schlimmsten Stürme in Las Vegas

Dass die USA regelmäßig von schlimmen Stürmen bzw. Hurrikans heimgesucht wird, ist keine Neuigkeit. Es gibt sogar eine genaue Eingrenzung für die besonders gefährliche Zeit im Jahr, die Hurrikansaison, die jedes Jahr aufs Neue die Furcht vor zerstörerischen Wirbelstürmen nährt. Während wir also gemütlich auf […]

Taifun Mangkhut trifft Macau

Taifun Mangkhut trifft Macau

Auf den Philippinen hat „Mangkhut“ viele Menschen das Leben gekostet. Danach traf der Taifun auch China, unter anderem auch die Stadt Macau. Im vergangenen Jahr wurde die Regierung von Macau von den Einwohnern heftig kritisiert, weil sie die Stadt nicht für den Typhoon Hato vorbereitet hatte, der weitreichende Schäden hinterließ und 12 Menschen das Leben kostete. Als sich der Typhoon Mangkhut am Sonntag (16. September) näherte, hatte Macau zum ersten Mal alle seine Casinos geschlossen. Die Aussetzung des Spielbetriebs war für die Sicherheit der Casino-Mitarbeiter, der Besucher der Stadt und der Einwohner notwendig. Die Entscheidung, die 42 Casinos von Macau zu schließen, wurde vom Stadtführer und von den Spielebossen genehmigt.

Geschäfte wurden in der ganzen Stadt mit Sandsäcken bestückt und geschützt, und die meist von Touristen überfüllten Straßen waren verlassen. Ganze Straßenzüge standen unter Wasser, heftiger Wind zerstörte Fensterscheiben und riss Bäume um. Doch mit El Torero fürs Handy müssen Sie sich zum Glück keine Sorgen mehr um das Unwetter machen, sondern können auch von zu Hause aus oder unterwegs in einem Online-Casino spielen. Einfach und bequem über Ihr Handy-Konto einloggen und sofort mit dem Spielen anfangen.

Taifun „Mangkhut“ hinterließ keine Tote in Macau

Macau erholte sich am Montag rasch von den Auswirkungen von Super Typhoon Mangkhut und die örtlichen Behörden haben über keine Todesopfer berichtet. Die Beamten sagten, dass dank den besseren Sturm-Vorbereitungen nur 40 Menschen verletzt wurden, im Vergleich zu den 10 Todesfällen und mehr als 240 Menschen, die letzten August während des Typhoon Hato verletzt wurden. Nach dem Taifun Mangkhut waren einige immer noch ohne Strom im Casino-Hub. Bald nach dem Mangkhut begann die Stadt mit der Reinigung.

Die Beamten gaben am Montag bekannt, dass das von Mangkhut ausgehende Taifunsignal Nr. 10 das längste seit 1968 war. Das Signal dauerte neun Stunden. Die durch Taifun Mangkhut verursachten wirtschaftlichen Verluste für Chinas Sonderverwaltungszone Macao (SAR) wurden Anfang dieses Jahres auf ca. 192 Millionen US-Dollar geschätzt.

Macau: Kleine Stadt mit vielen Casinos

Macau wurde im 16. Jahrhundert von Portugiesen als Handels- und Missionsstadt gegründet. Gemessen am Gewinn der Casinos, gilt Macau als das weltweit größte Zentrum für Glücksspiel, noch vor Monte Carlo in Europa und Las Vegas in den USA. Inzwischen wird Macau als das „Las Vegas von Asien“oder als das „Monte Carlo Asiens“ bezeichnet. Glücksspiele sind mittlerweile zur bedeutendsten Einnahmequelle der Stadt Macau geworden. In Macau befindet sich zudem das weltweit größte Spielcasino. Selbst in den vergangenen 5 Jahren sind in der Stadt viele neue Casinos entstanden.

Heutzutage kommen Glücksspieler aus aller Welt in Macau, um dort ihr Glück zu versuchen. Für Glücksspieler aus China ist Macau besonders attraktiv, denn viele der Bewohner Macaus sprechen chinesische Sprachen wie Hochchinesisch und kommen aus südchinesischen Provinzen. Während eines Spaziergangs sieht man viele Casinos, die durch die auffällige Bauweise für die Aufmerksamkeit der Touristen sorgen. City of Dreams, MGM, Grand Lisboa, Wynn oder Venetian sind nur einige von den interessantesten Namen. In Macau ist fast alles zu Fuß erreichbar. Die kleinen Gässchen und Straßen erinnern an eine mediterrane südeuropäische Kleinstadt.

Wirbelsturm Sandy und seine Folgen für New Jersey

Wirbelsturm Sandy und seine Folgen für New Jersey

Als ich diesen Sommer nach New Jersey geflogen bin, freute ich mich auf ein paar schöne Besuche im Casino, weil das Glücksspiel dort nun legal ist. Um mich vorzubereiten, musste der Faust Spielautomat online herhalten, den ich mittlerweile mit all seinen Extras und Bonus-Features auswendig […]

Sturm, Orkan oder Tornado in Europa – Ein Rückblick

Sturm, Orkan oder Tornado in Europa – Ein Rückblick

Von heftigen Stürmen hört man des Öfteren aus anderen Ländern. Länder wie Haiti, Honduras, Pakistan oder Bangladesch trifft es am meisten. Klar ist, jeder dieser Stürme richtet erhebliche Schäden an. Entstehung Bei einer Geschwindigkeit von fünfundsiebzig km/h verwendet man den Begriff „Sturm“. Windböen ab hundertsiebzehn […]

Die besten Apps für Naturliebhaber

Die besten Apps für Naturliebhaber

Heutzutage gibt es Apps für alles. Es gibt sogar einige Apps, die Ihnen tolle und sehr effektive Merkur Tricks versprechen. Viele der besten und beliebtesten Automaten Slots werden von Merkur hergestellt, daher lohnt es sich auf jeden Fall, sein Glück zu versuchen. Falls Sie sich aber mehr für die Natur begeistern, sollten Sie sich nach Apps für Naturliebhaber umschauen. Natürlich ist es manchmal auch schön, einfach draußen zu sein und auf die Technologie zu verzichten, doch wahre Naturliebhaber könnten dadurch ihren Aufenthalt in der Natur noch erlebnisreicher gestalten und noch mehr genießen. Wir stellen Ihnen nun einige der besten Apps für Naturliebhaber vor, mit welchen Sie Ihre Freizeit noch schöner in der freien Natur verbringen.

iNaturalist

Diese App ist nicht einfach eine App zur Tieridentifikation. Es ist ein soziales Netzwerk für Naturforscher. Sie können Ihre Beobachtungen von Pflanzen und Tieren aufzeichnen und in die Datenbank aufnehmen. Sie können die Community bitten, Ihnen bei der Suche nach etwas zu helfen oder Sie können berichten, was Sie bei Ihren Wanderungen erlebt haben. Die Community hilft Ihnen dabei, den Überblick über die Ereignisse in der natürlichen Welt zu behalten.

Leafsnap

Die Prämisse hinter Leafsnap ist sehr einfach: Machen Sie ein Bild von einem Blatt, laden Sie es hoch und diese beeindruckende neue App wird es identifizieren. Um solche Fähigkeiten mit einem hohen Maß an Genauigkeit zu entwickeln, verwendeten Mitarbeiter der Columbia University, der University of Maryland und des Smithsonian Institute jedoch eine Gesichtserkennungstechnologie, um eine umfangreiche Bibliothek von Blattbildern zu erstellen, mit denen die Fotos der Benutzer abgeglichen werden. Die Bildbibliothek ist auch Scrollbar und ist reich an Informationen über zahlreiche Baumarten. Hinweis: Blätter müssen vor einem weißen Hintergrund fotografiert werden, damit die App funktioniert, also schnappen Sie sich ein Stück Altpapier oder eine Serviette, bevor Sie sich auf den Weg machen.

WildTime

Wenn Sie kleine Kinder haben, versuchen Sie es mit WildTime. Es wird helfen, ihr Interesse an Wildtieren und Natur zu wecken. Die App versucht, Kinder durch Aufgaben mit Naturthemen nach draußen zu bringen. Sie wählen aus, wie lange Ihre Aufgabe dauern soll und WildTime wird Ihnen einige Vorschläge anbieten. Zu den Beispielaufgaben gehören der Bau einer wilden Höhle, die Identifizierung von drei Vögeln in Ihrem Garten und die Suche nach verschiedenen Sachen aus der Natur.

Das Rote Kreuz

Das Rote Kreuz hat mehrere verschiedene Apps speziell für eine Reihe von Naturkatastrophen wie Erdbeben, Tornados, Hurrikane und Überschwemmungen. Die Hurrikan-App bietet detaillierte Informationen, wie man einen Notfallplan vor dem Sturm erstellt. Diese App ist auch bei Sturmjägern sehr beliebt. Die App hat auch einen Alarm, der ertönt, wenn Sie in der Falle sind und informiert dabei Ihre Kontakte darüber, dass Sie Hilfe gebrauchen könnten.

Online wetten und den Sturm draußen vermeiden

Online wetten und den Sturm draußen vermeiden

Gemütlich schlägt man die Zeitung auf, trinkt seinen Kaffee und überfliegt die wichtigsten Neuigkeiten des Tages bis man bei den Wettquoten hängen bleibt und eine riesen Chance entdeckt. Draußen regnet es in Stürmen und das Wettbüro ist ein paar Kilometer weg. Was tun? Lasse ich […]